Haase, Ulrike

Ulrike Haase

Einsatzregion:

  • Berlin und Brandenburg
  • bundesweit nach langfristiger Absprache

Meine Schwerpunktthemen:

  • barrierefreies Gesundheitswesen: insbesondere frauenärztliche Versorgung
  • Konzept der umfassenden Barrierefreiheit
  • Arbeitsmarkt und Behinderung: Schwerpunkt: Sensibilisierung von Leitungskräften und Mitarbeiter*innen
  • inklusiver Arbeitsmarkt
  • sozialrechtliche Themen: SGB II, SGB IX, SGB XII
  • Vergleich unterschiedlicher Sichtweisen auf Behinderung inklusive der menschenrechtsbasierten Sichtweise gemäß der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)
  • Sensibilisierung von Mitarbeiter*innen für die inklusive Öffnung von Organisationen/Institutionen
  • Diversität mit Schwerpunkt Anti-Bias, Sensibilisierung für unterschiedliche Lebens- und Antidiskriminierungsbereiche – bevorzugt mit Co-Trainer*in

Mein Erfahrungshintergrund:

Persönlich:

Ich bin seit meiner Kindheit sehbehindert und habe die Erfahrung gemacht, wie es sich anfühlt diskriminiert zu werden, aber auch was es heißt, privilegiert zu sein und selbst zu diskriminieren.

Fachlich/Beruflich:

Ich bin Diplomkauffrau mit Zusatzqualifikation im Sozialmanagement. Ich habe mich durch Fortbildungen im Anti-Bias-Training qualifiziert und biete Multiplikator*innentrainings an. Außerdem arbeite ich im Netzwerk behinderter Frauen Berlin e.V. Dort bin ich zuständig für die Sozialberatung von behinderten Frauen sowie für die Vernetzung mit Projekten und Vereinen von Migrant*innen an der Schnittstelle Behinderung und Migration. Ich arbeite an der interkulturellen Öffnung des Netzwerks gegenüber Menschen anderer Herkunft aktiv mit. Außerdem sensibilisiere ich für die Belange von Personen, die sich nicht eindeutig einem Geschlecht zuordnen können oder für Personen, die sich nicht mit ihrem angeborenen körperlichen Geschlecht identifizieren. Ein weiteres großes Arbeitsfeld ist das barrierefreie Gesundheitswesen. Speziell trete ich für die Verbesserung der frauenärztlichen Versorgung behinderter Frauen ein. Sozialrechtliche Themen versuche ich so aufzubereiten, dass die Vermittlung niedrigschwellig möglich ist.

Was Sie noch über mich wissen sollten:

Aufgrund meiner Behinderung müssen Einsatzorte mit Bus und Bahn erreichbar sein. Raumanforderungen und Ähnliches spreche ich gern konkret ab.

Referenzen:

  • AKF e.V. – Arbeitskreis Frauengesundheit – in Medizin, Psychotheraie und Gesellschaft
  • Anti-Bias-Netzwerk
  • BEGiNE – Treffpunkt und Kultur e.V.
  • BALSAM – Berliner Arbeitskreis lesbische und schwule alte Menschen
  • Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
  • Netzwerk behinderter Frauen Berlin e.V.
  • Netzwerk Frauengesundheit Berlin
  • Verwaltung des Deutschen Bundestags
  • ZsIMT-Berlin – Zentrum für soziale Inklusion, Migration und Teilhabe – Berlin

Kontakt:

ulrike.haase(at)casco.isl-ev.de

Du magst vielleicht auch