Marx, Peter

Peter Marx
Bildbeschreibung: Peter Marx steht vor einer Hecke. Er trägt eine Brille und ein weißes Hemd mit offenem Kragen und lächelt in die Kamera.

Ein ausführliches Interview mit Peter Marx finden Sie hier: Link zum Kobinet-Artikel „Peter Marx referiert über seine Erfahrungen als Werkstattrat“.

Einsatzregion:

  • Sachsen-Anhalt
  • bundesweit

Meine Schwerpunktthemen:

  • Weiterbildung von Werkstatträten in der Werkstatt für behinderte Menschen
  • Vorträge zum Thema BTHG: Schwerpunkt Werkstätten-Mitwirkungsverordnung, Budget für Arbeit, Wahlrecht für Alle
  • Weiterbildung von Bewohnerbeiräten
  • Aufklärung von Menschen mit Behinderungen zum Betreuungsrecht in Leichter Sprache

Mein Erfahrungshintergrund

Persönlich:

Ich habe eine Ausbildung in einem Rehabilitationszentrum zum Teilfacharbeiter im Garten- und Landschaftsbau absolviert. Mit meiner langjährigen Tätigkeit im Werkstattrat setze ich mich seit 1994 aktiv für die Belange von Menschen mit Behinderungen in den Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) ein.

Fachlich/Beruflich:

Bei meiner Arbeit in der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte Sachsen-Anhalt biete ich auch Seminare für diese an. Bei den Gesprächen mit den Werkstatträten vor Ort erlebe ich es immer wieder, dass die Werkstatträte nicht richtig gefördert werden. Das möchte ich mit meinen Vorträgen und Seminaren verändern. Des Weiteren habe ich mich im Selbststudium mit Behindertenpädagogik und der Psychologie der Menschen mit Behinderungen beschäftigt. Mit meiner langjährigen Erfahrung als Werkstattrat bin ich auf Bundes-, Landes-, und kommunaler Ebene engagiert. Ich bin stimmberechtigtes Mitglied im Landesbehindertenbeirat Sachsen-Anhalt, Vorstandsmitglied der AG Selbst Aktiv für Menschen mit Behinderungen in der SPD Sachsen-Anhalt und Mitglied im Bundesausschuss von AG Selbst Aktiv. Darüber bin ich Vorstandsmitglied der Lebenshilfe Halberstadt und Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte Sachsen-Anhalt. Des Weiteren engagiere ich mich vor Ort in Form von Arbeitsgruppen und Aktionstagen für die Schaffung von Barrierefreiheit.

 

Was Sie noch über mich wissen sollten:

Meine Seminare und Vorträge halte ich in einfacher und Leichter Sprache. Auf Wunsch führe ich auch Inhouse-Seminare durch. Meine Seminare  zeichnen sich  durch eine klare Struktur  und Gliederung aus, die es den Teilnehmer*innen ermöglicht, die teils sehr komplexen und umfassenden Zusammenhänge zu verstehen und auf ihre eigenen Erfahrungen zu übertragen.

Da ich eine Epilepsie habe, reise ich auf Bundesebene mit Begleitassistenz.

Referenzen:

  • Landesverband der Lebenshilfe Sachsen-Anhalt

Kontakt:

peter.marx(at)casco.isl-ev.de

Du magst vielleicht auch